+++++ Sportschießen +++++


50. Gaudamenschießen

 

Sabine Bayer, Eintracht Etterschlag - Gaukönigin
Uschi Jakumeit, Seerose Weßling - Gauvizekönigin

 

Mit der feierlichen Proklamation der neuen Schützenköniginnen im Gau Starnberg ging das von den neuen Gau-Damensportleiterinnen Kornelia Erb und Angela Peters hervorragend in Gilching organisierte und durchgeführte 50. Gaudamenschießen zu Ende.


Im herbstlich geschückten Saal und im Schützenstüberl des Schützenhauses Gilching erwarteten die schönsten Preise in liebevoller Dekoration die Preisträgerinnen. Nach der Begrüßung durch den ersten Schützenmeister der Edelweiß-Schützen – Ulrich Peters und dem Grußwort des Schirmherren der Veranstaltung – Bürgermeister Manfred Walter übernahm der 1. Gauschützenmeister Hans Bösl die Proklamation der neuen Königinnen.

 

Mit einem 44,3 Teiler errang die Etterschlagerin Sabine Bayer die Würde der Gaukönigin gefolgt von der Weßlingerin Uschi Jakumeit (84,5 T.)

Beachtliche 17 Schützinnen, darunter mit Friederike Bradl die älteste Schützin, schickten die Adlerschützen Wangen an den Stand nach Gilching, was ihnen den 1. Platz in der Meistbeteiligung sicherte.Der veranstaltende Verein, Edelweiß Gilching, konnte 54,55 % seiner weiblichen Schützen mobilisieren, dies bedeutete den 2. Platz in der Meistbeteiligung. Die dritte „Meistbeteiligungstorte" sicherten sich die Seeschützen Meising, die 13 Schützinnen stellten. Ulrich Peters bedankte sich bei seiner Mannschaft für das besondere Engagement und führte im Anschluss souverän durch die Preisverteilung.

 

Wie in den Jahren zuvor, gewannen die Schützinnen der FSG Starnberg den Mannschaftswanderpreis. Die erreichten 602,6,2 Ringe wurden von den Gilchinger Schützinnen mit 597,8 Ringen nur knapp verfehlt. Auf Platz drei schlossen die Schützinnen von Wildschützen Pentenried mit 595,8 Ringen ab. Noch enger lagen die Ergebnisse der in diesem Jahr erstmals ausgeschossenen „Mannschaftsmeister mit Hilfsmitteln" zusammen. Erster wurde Wörthseer Walchstadt mit 596,9 Ringen vor Wildschützen Pentenried (596,5 R.) und Seeschützen Maising (590,9 R.).

 

Auf der von Herta Gutjahr gesponserten Festscheibe hatte bei den Luftgewehr-Schützinnen Ingrid Stoll von der FSG Starnberg mit einem 8,0 Teiler die Nase vorn, bei den Luftgewehrschützinnen mit Hilfsmittel siegte Evelyne Otzmann von den Wörthseer Walchstadt ( 7,5 T) und bei den Luftpistolenschützinnen belegte die Gilchingerin Kornelia Erb Rang eins (27,9 T).

 

Bei der Adlerscheibe „Gauehrenmitglied Fritz Lauschke" siegte mit dem Luftgewehr die Gräfelfingerin Sarah Hörner mit 104,5 Ringen.

Bei den Luftgewehschützinnen mit Hilfsmittel erreichte die Wangener Schützin Elfriede Illgen mit 105,9 Ringen den ersten Rang und bei den Luftpistolenschützinnen siegte die Gilchingerin Franziska Pletl (100,4 Ringe).

 

Allgemeines Fazit der Veranstaltung – Die neuen Gau-Damensportleiterinnen haben sich bestens geschlagen, so dürfen sie weiter machen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schützenverein Edelweiß Gilching